Krabi Town & Koh Phangan

Wir hatten auf Koh Lanta einen Minivan gebucht, der uns nach Krabi Town bringen sollte. Die Fahrt dauerte knapp zweiundhalb Stunden, führte über zwei kurze Autofähren und war ganz entspannt bis auf eine seeeehr anstrengende Mitfahrerin, die uns fast in den Wahnsinn trieb mit Ihrem Beschwerden über einfach alles und den Streit, den sie wegen ihrem Sitzplatz im Van mit dem Fahrer anfing.
Am Nachmittag kamen wir in der Stadt an und liefen noch wenige Minuten zu unserem Hostel. Da die Besitzerin gerade nicht da war und wir deshalb nicht einchecken konnten, ließen wir unser Gepäck dort stehen, gingen etwas essen und schauten uns die Umgebung der Unterkunft an.
Später konnten wir dann auf unser Zimmer und bummelten danach noch ein bisschen durch die Stadt, bevor wir die (bisher?) beste Pizza auf unserer Reise aßen.
Auch am nächsten Tag ließen wir es gemütlich angehen. Ausgeschlafen schauten wir uns die Stadt an, entdeckten einen tollen Tempel, besuchten ein Einkaufszentrum und gingen einfach ein bisschen durch die Straßen von Krabi Town.

Es war noch immer extrem heiß und so beschlossen wir, am nächsten Vormittag zum Strand zu fahren. Abends gingen wir auf dem bekannten Food-Nightmarket essen. Dieser findet jeden Abend statt, es gibt diverse Stände mit thailändischem Essen, Fruchtshakes und vielem mehr. Für wenig Geld gab es gutes Essen 🙂

Am nächsten Tag setzten wir unser Vorhaben in die Tat um. Wir nahmen ein Sammeltaxi und fuhren etwa 20 Kilometer aus der Stadt raus zum Ao Nang Beach. Dort erkundeten wir die Gegend ein bisschen und gingen dann an den Strand, an dem für Thailand verhältnismäßig viel los war, aber wir fanden ein Plätzchen im Schatten und verbrachten dort den Mittag mit unseren Büchern.

Wieder zurück in Krabi Town kümmerten wir uns noch um unsere Weiterfahrt nach Koh Phangan am folgenden Tag und begannen, unseren Aufenthalt auf den Philippinen zu planen und die ersten Informationen zusammenzusuchen.
Am nächsten Morgen ging es dann auch schon weiter zum nächsten Ziel. Erst mit einem Minibus zur Sammelstation, dort warten, dann mit einem Bus nach Suratthani an den Hafen, mit der Fähre knapp anderthalb Stunden zur Insel Koh Phangan, dort noch zu Fuß zwei Kilometer vom Pier zur Unterkunft und dann war es geschafft.
In den Tagen, die wir auf Koh Phangan verbrachten, war es noch heißer als zuvor. Tagsüber war es unerträglich. Über jeden Windhauch und Meter Schatten waren wir froh, selbst am Strand war es zu heiß und so unternahmen wir nicht viel. Wir hatten zum Glück eine schöne Unterkunft und wenn die Sonne unterging, bummelten wir durch die Straßen, besuchten die Wallung Street in Thong Sala sowie einen kleinen Nachtmarkt. Außerdem nutzten wir die Zeit viel, um für unsere weitere Reise zu recherchieren und ein bisschen zu planen, was wir auf den Philippinen sehen wollen und wie das am besten umsetzbar ist.

 Von Koh Phangan aus fuhren wir dann weiter nach Koh Tao, wovon wir bald berichten werden 🙂

2 thoughts on “Krabi Town & Koh Phangan

  • Hallo Tom & Teresa,
    toller Artikel und noch schönere Bilder!
    Wir lieben Koh Phangan !
    Die Insel ist einfach tolle.
    Krabi habenw ir leider in den letzten 4 Jahren leider immer ausgelassen. Warum das so ist, können wir wirklich nicht sagen.
    Aber so haben wir einen Grund, wieder einmal nach Thailand zu reisen.

    Liebe Grüße
    Bibo & Tanja

    • Hallo Bibo & Tanja,

      vielen lieben Dank! Uns hat es auch gut gefallen, obwohl wir wegen der extremen Hitze leider nicht annähernd so viel gesehen und unternommen haben wie geplant 🙂
      Vielleicht kommt ihr ja bei einer eurer nächsten Reise mal bis nach Krabi, dort gibt es auf jeden Fall auch tolle Strände und Orte und es ist wieder ganz anders als zum Beispiel die Inseln im Golf von Thailand. Auf jeden Fall auch zu empfehlen 😉

      Liebe Grüße aus Puerto Galera,

      Tom & Teresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.